TSV Hagen 1860

Basketmen
  • 4
  • 7
  • 3
  • 12
  • 8
  • 2
  • 9
  • 10
  • 11
  • 13
  • 5
  • 6

Latest News

Ostercamp 2017
10.-13.04.2017.

ostercamp17

 

Anmeldeformular hier

Teamwear kaufen

Kollektion 2016 

basketbasket

 

Teamwear ansehen und bestellen 

Hagen ist bunt

Spieler aller Nationen und Hautfarben

Basketball ist bunt

wir unterstützen:

 

TSV 1 2. RL 2: Showdown in Altenhagen

Am Samstag um 18:30 Uhr ist der Tabellenachte, die Reserve der Paderborn Baskets, zu Gast in Hagen. Paderborn steht dabei, mit nur einem Sieg mehr auf dem Konto, zwei Plätze höher als der TSV Hagen 1860 (aktuell Tabellenzehnter). Daher wäre ein Sieg ein sogenanntes 4-Punkt-Spiel, würde es den TSV nach oben ziehen und zeitgleich alle untenstehenden Mannschaften beisammenhalten. Bei einer Niederlage hätte man schon 2 Siege und das direkte Verhätnis, was wiederum einen Sieg entspricht, gegen sich und würde wohl den Abstiegskampf auf Bulmke, Werne und TSV begrenzen – genug Motivation für die jungen TSVler, aber die personelle Lage sieht sehr schlecht aus. Am Montag zu fünft, am Dienstag zu siebt sind keine optimalen Trainings- und Vorbereitungsvoraussetzungen zum Spiel am Wochende. Ob das Lazarett sich bis Donnertag lichtet, bleibt abzuwarten. Mit Nils Scheller, Max Dittmann und Tobias Brück lagen drei Kräfte grippegeschwächt dem Training fern. Dazu gesellen sich die langzeitverletzten Timothy Judtka und Stipe Babic. „Aber gerade deshalb erwarte ich, dass am Samstag ein Ruck durch die Mannschaft geht mit einer „jetzt erst recht“-Einstellung“ so Miethling, der den wenigen Anwesenden trotzdem eine gute Trainingsintensität bescheinigte.

Paderborn gilt eher als auswärtsschwaches Team, da meistens Spieler für die 1. Herrenmannschaft in der Pro A abgestellt werden müssen. Die 1. spielt dieses Wochenende aber freitags und sonntags, so dass davon auszugehen ist, dass die Reserve komplett antreten wird. Bekanntester Akteur der Baskets ist mit Sicherheit Ole Wendt, Ex-Phoenix Hagener, und dreh und Angelpunkt im Baskets-Spiel. „Mit ihm hatten wir schon im Hinspiel große Probleme“ so Miehtling und weiter „er hatte bis zu seiner Disqualifikation schon 16 Punkte gesammelt und das Spiel im Griff.“ Aber auch die Doppellizenler Dübelde und Hemschmeier dürfen nicht aus den Augen des TSV geraten, konnten sie im Hinspiel doch deutliche Akzente von außen und innen setzen. Das Hinspiel ging mit 94:85 an die gastgebenen Paderborner.

TSV Unified 2. KL: Leider kein Sieg gegen den Tabellenletzten

Eine riesig hohe Fehlpassquote war der Hauptgrund für die Niederlage des Unified Teams gegen Hohenlimburg. Besonders in der ersten Halbzeit gelang es dem Team kaum sichere Pässe, vor allem unter den Korb, zu spielen. Grund für den Spielstand von 15:27 zur Halbzeit war auch die gute Trefferquote der Hohenlimburger bei den 3 Punktewürfen, sowie die schlechte Punktausbeute der TSVer. Nach der Halbzeit kam die Mannschaft ganz allmählich ins Rollen und es gelang ihr wenigstens das letzte Viertel mit 15:9 zu gewinnen. Das änderte aber nichts mehr an der verdienten 37:53 Niederlage. Alles in Allem ein gebrauchter Abend.

Search

Sponsor

unsere Sponsoren

Herren: upcoming games

Keine Termine

Jugend: upcoming games

Keine Termine


Copyright TSV Hagen 1860 Basketmen © 2014-2016. All Rights Reserved.

DMC Firewall is a Joomla Security extension!