TSV Hagen 1860

Basketmen

TSV allg.: Saisoneröffnung ein voller Erfolg – Jugendtag

Martin Miethling: „Als erstes möchte ich mich, im Namen des Vorstandes und der gesamten Abteilung Basketball, bei allen Eltern, Spielern, Gästen und Schiedsrichtern für ihre tollen Leistungen, Spenden aller Art und Zuverlässigkeit bedanken – all das zusammen war Grundlage für einen tollen TSV-Jugendtag.“

Den eröffnete die u10 mit ihrem Spiel gegen die Gäste aus Soest:

 

TSV u10 OL: Die neuformierte U10 gewinnt solide ihr 1. Testspiel mit 57:50

Das neue Team, um Coach Daniel Schumann, testete zur Saisoneröffnung des TSV Hagen gegen den BC Soest. Der Beginn fiel den Jüngsten noch recht schwer. Etliche Ballverluste durch Fehlpässe und fehlendes Zusammenspiel, führten zu einer geringen Punkteausbeute. Erst ab der 9. Minute konnte man sich auf 6 Punkte absetzten. Hierbei setzten Jonas und Lucas wichtige Akzente. Bis zum 3. Viertel vergrößerte man die Führung bis auf 12 Punkte. Im letzten Viertel jedoch, ließ die Kraft der meisten Spieler scheinbar nach und so konnten leider nur 6 Punkte erzielt werden. "Das Team zeigt schon gute Ansätze in der Offensivarbeit. Auf der anderen Seite muss an der Defense und an dem Reboundverhalten noch dringend gearbeitet werden. Soest war hierfür der richtige Gegner, um zu sehen ,was den Kindern noch für die kommende Saison fehlt ",so ein zufriedener Coach.
Für den TSV spielten: Dimitrijoski(0), Kayrak(0), Parchatka(0), Buczkowski(12), Brückmann(0), Langermann.J(21), Birkhahn(2), Langermann,T.(12), Ben Nasr(10) ©Daniel Schumann

 

Es folgte die Partie der u12 gegen den FC Schalke 04:

TSV u12 RL: Schwarz-Gelb gegen Blau-Weiss

TSV Hagen 1860 – FC Schalke 04   44:79 (10:21/ 17:15/ 6:23/ 11:24)

Bei der obligatorischen Saisoneröffnung am ersten September Wochenende hatte die U12 mit leichten Personalschwund zu kämpfen. Die Köster Zwillinge und Chizaram konnten leider nicht dabei sein. Die 4 U10er hatten dabei schon ein Spiel in den Knochen.

Etwas verschlafen startete man. Erst nach vier Minuten gelangen die ersten Punkte durch einen, am heutigen Tage, bockstarken Jonas. Das Spiel verlief nun ausgeglichener, sodass man sogar das 2. Viertel mit 17:15 gewinnen konnte. Das dritte Viertel war dann offensiv ein wenig Magerkost von den schwarz-gelben. Man zog zwar sehr viele Fouls, doch die Quote (6 von 18, 33.3 %) ließ sehr zu wünschen übrig. Es waren auch die einzigen Punkte der 60er in diesem Viertel.

Das letzte Viertel war dann wieder etwas besser anzusehen, auch wenn man in der Verteidigung merkte, dass so langsam die Luft raus war. Alles in allem ein guter Test.

„Die erste Halbzeit war sehr gut. Mit vollem Kader wäre dies vielleicht auch in der zweiten Hälfte möglich gewesen, daher bin ich optimistisch für die Saison“, so Tim Overhoff.

Für den TSV spielten: Jonas (29), Torben (5), Fedi (3), Tom (2), Ben (2), Marko (2), Lucas (1), Recky (0), Lena (0) ©Tm Overhoff

 

Um 14 Uhr sahen dann viele Gäste den Auftritt unserer u14-1 gegen die u14w der Damenabteilung:

TSV u14-1 OL: u14-1 gewinnt ersten Test

Die U 14 -1 hat beim ersten Test einen guten Eindruck hinterlassen. Sie schlugen die TSV Mädels deutlich mit 91 -25. Man schaffte es besonders in der ersten Hälfte der Partie sehr gut zu verteidigen, sodass man lediglich 7 Punkte der Gegner zuließ. Die zweite Hälfte war dann geprägt von Nachlässigkeiten, die sich vielfach in verlegten Korblegern und langsamer Transition Defense äußerten. ©Nils Scheller

 

Um 16 Uhr zeigte die u16 ihr Können:

TSV u16 OL: Starke zweite Halbzeit
TSV Hagen 1860 – TSC Eintracht Dortmund 72:54 (21:21/14:14/20:7/17:12)
In der ersten Hälfte schafften die 60er es nur selten gute Stopps zu erzwingen und so konnte die Dortmunder #13 19 Punkte erzielen und hielt seine Farben fast im Alleingang in der Partie (35:35 zur Halbzeit). Das änderte sich aber in Halbzeit 2 und so nahm ihn Nils Kingreen an die kurze Kette, was dafür sorgte, dass er nur noch 4 Punkte in den zweiten 20 Minuten scorte. Aber nicht nur Nils zeigte eine intensivere defensive Arbeit, auch der Rest des Teams war nun öfters wach, verzeichnete etliche Steals und konnte die zweite Halbzeit mit 18 Punkten gewinnen – Endstand: 72:54.

Für den TSV spielten: Nils K. (18 Punkte), Nils J. (12), Florian (11), Alex (8), Fares (7), Christian & Rodney (je 6), Nico & Louis (je 2), Furkan (0). ©Martin Miethling

 

Zum Abschluss spielte die u18-1 gegen SG VFL Boele-Kabel groß auf:

TSV u18 OL: Dominant
TSV Hagen 1860 – SG VFK Boele-Kabel 114:44 (26:13/30:9/28:12/30:10)
Nach einem guten 21:2-Start war der Drops schnell gelutscht. Die Gäste aus Boele hatten gegen das hohe TSV-Tempo keine Chance und auch im Set-Play waren die Boeler körperlich so stark unterlegen,  dass die „Big 3“ der 60er machen konnten, was sie wollten. Daher testeten die TSVler in der zweiten Halbzeit hauptsächlich ihre Zonenverteidigung, die doch einiges an Lücken aufwies. Matthis Schmalenbach sorgte mit viel Zug zum Korb für den 100. Punkt.

Für den TSV spielten: David (33), Matthis (22), Yannik(21), Georgio (11), Jens (8), Luka & Cem (je 6), Jakob (4) und Jannik (3). ©Martin Miethling

Search

Sponsor

Logo HagenHerdecke

unsere Sponsoren

Herren: upcoming games

Keine Termine

Jugend: upcoming games

Keine Termine


Copyright TSV Hagen 1860 Basketmen © 2014-2016. All Rights Reserved.

DMC Firewall is a Joomla Security extension!