TSV Hagen 1860

Basketmen

TSV 1 2. RL: Dezimierte TSVler lassen gegen dezimierte Paderborner nichts anbrennen

TSV Hagen 1860   -   Paderborn Baskets 2             81:68     (25:13 / 20:11 / 24:21 / 12:23)

 

Nur acht fitte Akteure und der erkrankte Nils Scheller standen TSV-Coach Stefan für das Spiel gegen Paderborn zur Verfügung. Doch auch auf der Gegenseite liefen nur sieben Spieler für die Paderborn Baskets auf, die auf drei ihrer Leistungsträger verzichten mussten.

Der TSV ging direkt mit einem heißen Händchen in die Partie und schweißte direkt zwei Dreier in die Reuse und zog binnen fünf Minuten auf 12:3 davon. Es gelang in der Defense den Paderborner keine einfachen Punkte in der Zone zu erlauben, doch am Perimeter agierte man immer wieder nachlässig gegen Scharfschütze Demirbas, der drei der vier Paderborner 3er im ersten Viertel einstreute.

Mit einem 12-Punkte-Vorsprung ging es in die Viertelpause, in der die Gäste auf eine Zonenverteidigung umstellten. Doch die 60er ließen sich davon nicht aus der Ruhe bringen. Diszipliniert liefen sie durch ihre Offense und konnten über Cuts einfache Punkte am Korb oder nach Kick Outs aus der Distanz punkten. Beim Stand von 42:20 in der 18. Spielminute war das Spiel dann vorzeitig entschieden.

Den Start aus der Halbzeitpause verschliefen die Hagener dann aber. Es mangelte an Konzentration und Aggressivität in der Defensive, wodurch die Baskets auf 15 Punkte Differenz verkürzen konnten. Nach einer Time Out war man dann wach. In der Offense führte die menschgewordene  Reboundmaschine Piet Dukatz den TSV an, während die Youngster JN und Matthis in der Defense den Ton angaben. Bis zum Viertelende enteilte man Paderborn wieder auf 69:45.

Im finalen Abschnitt war dann aber die Spannung raus. Gegen die schwächer werdende TSV „D“ kamen die Gäste nun immer wieder zu einfachen Abschlüssen. Gegen die Ball-Raum-Verteidigung warf man wieder seine Prinzipien über Board und nahm zweifelhafte Abschlüsse aus der Distanz, von wo aus nichts mehr fiel. Zwar war der Sieg niemals in Gefahr, doch war eine solche Leistung in den letzten 10 Minuten komplett überflüssig.

Für den TSV spielten:

Dukatz, P. (27); Overhoff T. und Breu J. (je 14); Schmalenbach, M. (10), Dukatz, M. und Toptan, M. (je 7); Busch, E. (2); Klinkmann, JN. Und Scheller, N. (dnp)

Tabelle 1. Herren

Search

Sponsor

Logo HagenHerdecke

Herren-1 Trainingszeiten

 

Montag 20.30-22.00 SH Altenhagen
Dienstag 20.00-22.00 SH THG
Donnerstag 20.30-22.00 SH Altenhagen

unsere Sponsoren

Herren: upcoming games

Keine Termine

Jugend: upcoming games

Keine Termine


Copyright TSV Hagen 1860 Basketmen © 2014-2018. All Rights Reserved.

Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um Ihnen unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für Sie zu personalisieren sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Cookies von Drittanbietern setzen wir ein, um Ihnen Funktionen für soziale Netzwerke bereitstellen zu können. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung.

  Ich akzeptiere die Cookies von dieser Seite.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk